Hoch hinaus über den Köpfen des Publikums

Die gestelzten Programm: Stelzen, Stelzentheater und Stelzen Walkacts



Das Dramaukles Theaterrad/Hupenrad

Es ertönen kleine Melodien wie von einem Truck gespielt und dann kommt es - ein echter Hingucker! Nicht wie erwartet ein Truck der um die Ecke fährt, sondern ein Backfiets mit 8 Musikhupen und einer schrägen Figur darauf. Sir Arthur zum Beispiel fährt sehr gerne damit und hat ausser den Hupen auch noch einen kleinen Golfplatz dabei um mit den Zuschauern interaktiv seiner kleinen Leidenschaft zu frönen. Auch mit an Board die "singende Säge",  mit der das Publikum zu Tränen gerührt wird und dahin schwelgt. Ach ja, Jonglierregenschirme sind natürlich auch drin im Kasten.  Aber nicht nur Sir Arthur darf mit dem Rad fahren ... Figuren nach Wahl stehen für verschiedene Anlässe bereit.  Ein toller, rollender Walk Act!







Olga, das Känguruh russischer Aussiedler im Outback und Ilse Fernweh, hanseatische Reiseleiterin im 2. Bildungsweg

Olga hat Muttergefühle entwickelt und Ilse, die eine Pauschalreise ins Outback nach Australien gewonnen hat, einfach in den Sack gesteckt. Seit dem kommt Ilse da nicht mehr raus – was ihr aber nichts ausmacht, denn sie ist gerne mit Olga unterwegs (die beiden sind unzertrennlich), hat sogar den Beruf der Reiseleiterin in Angriff genommen und versucht sich seit dem in Führungen durch Touristische Centren – in Schlossparks, Gutshöfen, Altstädten auf coolen Veranstaltungen ect.ect…. ein Walkact der beonderen Art und immer auf dem Sprung!
Durch Sprungstelzen und Figurenhöhe ist eine Auftrittshöhe von min. ca. 3,50 Meter erforderlich.










Baron Bodo von Spitzdorn

Das blaue Blut ist unterwegs ... ein ganz spezieller Geselle des Landadels (leider verarmt) aus Vorpommern. Charmant und aufgeschlossen wandelt der Junggeselle und Rosenliebhaber mit seinem Kinderwagen, darin wie kann es anders sein ein Röschen im Sektkübel, durch ihr Ambiente auf der Suche nach der Baroness seines Lebens. Dabei rezitiert er aus Pflege- und Wachstumszwecken für sein Röschen Lyrik und spielt auf seiner singenden Säge dem geliebten Pflänzchen ab und zu herzergreifende Melodien vor. Wenn das Röslein Pause hat ist er mit seinem abenteuerlichen Hund „Rosbert vom Kahlschlag“ - ein Kollops – unterwegs, führt ihn Gassi und öffnet sich gerne anderen Hundebesitzern für Gespräche über die „besten Freunde des Menschen“. Ein adliger Walkact aus einer guten alten adligen Zeit! (ein adliger Walkact für diese doch eher unadlige Zeit).





Bodyguard & Sicherheitsdienst Igor

Wir haben den Sicherheitsdienst erhöht - mit einem breiten Kreuz und 3 ½ Metern Größe ist er nicht zu übersehen und steht da wo er ist wie ein Schrank. Ob er auf Messen oder anderen Veranstaltungen, beim Einlass an Türen oder im großen Gelände für Sicherheit sorgt oder privat als Bodyguard für einzelne Personen gemietet wird – überall behält der russische (eigentlich ukrainische), charmante aber auch strenge Wachmann den Überblick ... auch dann wenn er doch mal den Kürzungen zum Opfer fällt und seine Beine auf ein Minimum gekappt werden. Klein aber immer noch breitschultrig liebt er es z.B. auf der Bühne zu moderieren und weiterhin alles für die Sicherheit des Publikums im Auge zu behalten. Ob Groß oder Klein ... Igor muß einfach auf ihrer Veranstaltung sein!





Arthur Earthfarben,

der English Gentleman auf Stelzen ist immer wieder beliebt bei jung und alt wenn er durch die Straßen schlendert, Grüße von der Queen bestellt, mit den Leuten über Gott und die Welt kommuniziert, mit dem Hündchen Gassi geht und interaktiv auf alles reagiert was sich ihm bietet. Auf Empfängen ist er zu sehen als Gast oder im Begrüssungskommitee und achtet beim Einlass auf die passende Garderobe oder Empfängt die Gäste mit Sekt sowie Blumen. Möglichkeiten gibt es viele und nach Absprache werden auch ihre speziellen Wünsche erfüllt. Laufen kann er fast überall, jedoch sollte bei Innenveranstaltungen die Raumhöhe min. 3 Meter betragen.

mehr zum Programm hier >>>




Arthur Earthfarben & Betty – die Flamingodame

Der gute alte Arthur wie er auch sonst so leibt und lebt ist dieses Mal einfach zu faul zu laufen. Deshalb hat er eine Flamingodame so dressiert, dass er auf ihr reiten kann. Manchmal will die junge Betty aber noch nicht so wie Arthur und dann wird es ganz schön turbulent mit den Beiden. Ein skurieler Walk Akt der einfach schön anzusehen ist. Bei Innenveranstaltungen sollte genug Platz zum wenden und Laufen mit dem Vogel sein, sowie eine Raumhöhe von 4,50 Metern oder mehr. Draußen ist gutes Wetter die Bedingung.




Stelzenfiguren nach Wunsch

Es gibt Veranstalter, die wollen etwas »ganz spezielles«. Warum nicht, reden sie mit mir und ich versuche die Figur die sie brauchen zu kreieren. Da gibt es unter anderem einen Stelzen-Party-Pavillion, der mobil durch die Gegend läuft und die Tanzgäste unter ihm mitnimmt. Es gibt einen Blauclown auf Stelzen oder einen Druiden als Masken-Stelzentheater. Warum also nicht etwas was sie gerne hätten?! Denken sie nur rechzeitig daran dass es manchmal etwas Zeit braucht um etwas Neues zu schaffen.



Die Paragraphenreiter

Bürokratie auf Stelzen – Akten, Akten, Akten – 2 Bürohengste und 2 Schreibtische ...
mehr zum Programm hier >>>




Jo Hannes der Gärdnä

Ein Mecklenburger Gärdnä wie er (fast) im oder neben der Buche steht. Mit seiner Karre und dem roten Finger (einen grünen Daumen hatte er nicht) ist er auf der Suche nach Gartenarbeit immer zu einem Schwätzchen bereit. Ein interaktiver Walk Act, besonders für Gartenmessen oder Parkfeste-aber auch sonst geeignet und beliebt.




Marié

Marié ist 3,5 Meter groß und charmant wie lang! Für Anlässe im feinem Stil auf dem Schlosshof oder bummelnd über den Boulevard.

Die französisch akzentuierte Dame hat das gewisse etwas und lässt Männerherzen höher schlagen, wenn sie sich mal unter ihrem Rock verstecken dürfen.

Ein hochangesehener Walk Act!



Santa Lucia

... nicht nur für unsere Schwedischen Freunde ein Hingucker. Engelsgleich »schwebt« sie gut 3,5 Meter groß über die Landschaft und bringt gerne auch das Licht ins Dunkle ... Ein heiliger Walkact ...





<<< zurück zum Repertoire